Auf diesen Moment hatten sie alle lange warten müssen – die Spielerinnen und Spieler, die Golf-Clubs, die Sponsoren, die Veranstalter: auf den Startschuss, mit dem die  in den letzen Jahren immer größerer Beliebtheit erfreuende bundesweite Turnierserie „World Amateur Golfers Champhionship“ (WAGC) endlich „auf die Reise“ geschickt werden konnte. Die monatelange Pause wegen der Corona-Pandemie, die alle Beteiligten vor eine harte Bewährungsprobe gestellt hatte,  war endlich beendet, es konnte also losgehen mit dem ersten WAGC-Qualifikationsturnier am 13. Juni 2020.

Dem Golfpark Renneshof, vor den Toren der Städte Düsseldorf und Krefeld in Willich gelegen, war das Privileg vorbehalten, die WAGC-Turnierserie zu eröffnen. Beinahe selbstverständlich hatte sich optimales Wetter eingefunden, das den Spielerinnen und Spielern auf der optimal gepflegten Par 70-Anlage mit seinen schnellen, streckenweise stark ondulierten Grüns sehr entgegen kam, kaum Wind störte auf dem Links-typischen niederrheinischen Gelände.

Nicht weniger als 54 WAGC-hungrige Golferinnen und Golfer aus über 14 Golfclubs hatten gemeldet und gaben auf der Anlage ihr Bestes, um sich in sechs verschiedenen Handicap-Klassen die Fahrkarten für das zum Saisonende stattfindende WAGC-Deutschland-Semi/ Finale zu qualifizieren. 

Gewinnerbox mit Sieger-Bagtag

Den Empfehlungen des Golfverbandes NRW zufolge gab es für die Sieger und Platzierten keine Siegerehrung, aber natürlich gab es Preise, und die Gewinnerbox und die Sieger-Bagtags liegen abholbereit im Golfpark Renneshof.